Samsung Galaxy S3 mini

Samsung Galaxy S3 mini I8190 Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) AMOLED Display, Dual-Core, 1GHz, 1GB RAM, 5 Megapixel Kamera, Android 4.1) marble-white

4.3 von 5 Sternen (2485 Bewertungen)
252,79

Das Samsung Galaxy S3 mini ist ein gutes Mittelklasse Smartphone, die Vorteile des S3 mini sind die Handlichkeit (4,0 Zoll) und das geringe Gewicht (112 Gramm) – kurz gesagt: Ein Smartphone das sich auch noch mit nur einer Hand bedienen lässt. Die technische Ausstattung und die Geschwindigkeit sind sehr gut und die Verarbeitung ist hochwertig. Einzig der etwas zu klein geratene Akku (1500 mAh) und die geringe Displayauflösung könnten als Kritikpunkte durchgehen.

Wir geben dem Samsung Glaxay S3 mini definitiv 5 von 5 Sternen und bescheinigen ihm die Alltags-Smartphone Tauglichkeit in vollem Umfang. Wer ein 4 Zoll Smartphone zu einem vernünftigen Preis sucht, sollte sich für das S3 mini entscheiden.

Technische Daten

  • Display: 4,0 Zoll Touchscreen – 800 x 480 Pixel
  • Prozessor: 1 GHz Cortex-A9 mit Dual-Core
  • RAM: 1 GB | Speicher: 8 GB + microSD
  • Kamera: 5 MP + VGA Front
  • WLan a/b/g/n – Bluetooth 4.0 – HSDPA+
  • OS: Android 4.1 | SIM: Standard SIM

Vorteile

  • Handliche kompakte Größe
  • gute Performance und Ausstattung
  • Standard SIM Slot

Nachteile

  • etwas schwacher Akku
  • geringe Display Auflösung

Samsung Galaxy S4 mini

Samsung Galaxy S4 mini Smartphone (10,9 cm (4,3 Zoll) Touch-Display, 8 GB  Speicher, Android 4.2) schwarz

4.0 von 5 Sternen (1397 Bewertungen)
204,99 EUR

Das Samsung Galaxy S4 mini ist ein kompaktes HighEnd 4,3 Zoll Smartphone und ein würdiger kleiner Bruder des aktuellen Samsung Referenzmodells. Punkten kann das S4 mini mit seinen ausgezeichneten Displayeigenschaften und der sehr schnellen Performance, was bei den Technischen Daten kein Wunder ist.

Das S4 mini ist dazu noch ein Konnektivitätswunder, dank der zahlreich unterstützen Verbindungsstandards wie HSDPA+, WLan (2,4 GHz + 5 GHz), LTE, NFC, HDMI per mhl und dem eingebauten Infrarot Sender, der das S4 mini zur Universalfernbedienung macht.

Das Samsung Galaxy S4 mini empfehlen wir an die Hardcore Nutzer, die die Vorteile und vielfältigen Möglichkeiten des Geräts auch zu nutzen wissen.

Technische Daten

  • Display: 4,3 Zoll Touchscreen – 960 x 540 Pixel
  • Prozessor: 1,7 GHz Snapdragon mit 2 Kernen
  • Speicher: 1,5 GB RAM – 8 GB int. Speicher + microSD
  • Kamera: 8 MP + 1,9 MP Front
  • WLan a/b/g/n – Bluetooth 4.0 – HSDPA+ – LTE – NFC
  • OS: Android 4.3 | SIM: MicroSIM

Vorteile

  • Kompaktes HighEnd Smartphone
  • Ausgezeichnetes AMOLED Display
  • Viele Verbindungs- und Anschlussmöglichkeiten

Nachteile

  • Lautsprecher eher mittelmäßig
  • einfallsloses Plastikgehäuse

Huawei Y300

Huawei Ascend Y300 Smartphone (10,2 cm (4,0 Zoll) Touchscreen, 5 Megapixel, 4 GB Interner Speicher, Android 4.1 (Jelly Bean)) schwarz

4.3 von 5 Sternen (1408 Bewertungen)
99,00

Das Huawei Y300 vom Chinesischen Hersteller Huawei, ist ein günstiges Einsteiger Andorid Smartphone. Die Verarbeitung ist für das Preisniveau außerordentlich gut und auch die Technischen Daten sind vollkommen in Ordnung – für ein Einsteiger Gerät.

Einzig die Geschwindigkeit und das zu helle Display, kann einen den Spaß am Y300 etwas trüben, aber bei einem Preis von knapp unter 100 Euro, lässt sich dies verschmerzen. Wir empfehlen das Y300 für Einsteiger und sporadische Smartphone Nutzer.

Technische Daten

  • Display: 4,0 Zoll Touchscreen – 800 x 480 Pixel
  • Prozessor: 1 GHz Snapdragon mit 2 Kernen
  • Speicher: 512 MB RAM – 4 GB int. Speicher + microSD
  • Kamera: 5 MP + VGA Front
  • WLan b/g/n – Bluetooth 2.1 – HSDPA
  • OS: Android 4.1 | SIM: MicroSIM

Vorteile

  • Solide Verarbeitung
  • Speicher per microSD erweiterbar
  • Top Preis Leistungsverhältnis

Nachteile

  • Mittelmäßiges Display
  • So gut wie keine Software Updates

Motorola Moto G

´

Motorola Moto G Smartphone (11,4 cm (4,5 Zoll) HD-Display, 5 Megapixel Kamera, 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor, 8 GB interner Speicher, Android 4.3 OS) schwarz

4.6 von 5 Sternen (1640 Bewertungen)
44,80

Mit dem Moto G hat Motorola, seit der Übernahme durch den Internetriesen Google, ein solides Mittelklasse 4,5 Zoll Smartphone mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis auf den deutschen Markt gebracht.

Für den Preis von 169 Euro kann man nicht die eierlegende Wollmilchsau erwarten aber der durchschnittliche Smartphone Nutzer (Internet, Navi, Facebook, WhatsApp, Angry Birds) wird lange Freude mit diesem wirklich ausgezeichnetem und günstigem Android Gerät haben.

Technische Daten

  • Display: 4,5 Zoll Touchscreen – 1280 x 720 Pixel
  • Prozessor: 1,2 GHz Qualcomm mit 4 Kernen
  • Speicher: 1 GB RAM – 8/16 GB interner Speicher
  • Kamera: 5 MP + 1,3 MP Front
  • WLan b/g/n – Bluetooth 4.0 – HSDPA
  • OS: Android 4.3 | SIM: MicroSIM

Vorteile

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Solide Verarbeitung & Ausstattung
  • Zeitnahe Software Updates

Nachteile

  • Interner Speicher nicht erweiterbar (kein SD Slot)
  • Akku lässt sich nicht selbst wechseln

Motorola Moto G Test

Design und Verarbeitung

Das Design ist schlicht aber durchdacht. Die gebogene austauschbare Rückseite des Geräts aus leicht gummiertem Polycarbonat, ist nicht nur schön anzusehen, dadurch liegt das Moto G auch sehr gut in der Hand.

Die seitlich rechts angeordneten Tasten (An/Aus, Lautstärke) sind gut zu erreichen. Ein 3,5mm Kopfhörer Anschluss (oben) und ein MicroUSB Anschluss (unten) sind vorhanden.

Die Verarbeitung ist durchaus hochwertig, auch wenn es vollkommen aus Kunststoff besteht. Was in dieser Preisklasse durchaus kein Minuspunkt sein sollte. Das Gewicht ist etwas höher als bei der High-End Konkurrenz, unterstreicht aber die hochwertige Verarbeitung.

Display und Größe

Das Display des Moto G ist 4,5 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln. Damit lassen sich alle aktuellen Inhalte scharf und in Full-HD Qualität darstellen.

Die Displayhelligkeit kann leider nicht ganz mit den Top Modellen mithalten, ist aber durchaus in Ordnung und bei diesem Preis mehr als vertretbar.

Geschwindigkeit und Speicher

In Sachen Prozessor punktet das Moto G mit einem Snapdragon 400 mit vier Kernen und einer Taktrate von 1,2 Gigahertz. Der Arbeitsspeicher beträgt 1 GB und liegt damit im mittleren Bereich.

Das Gerät läuft sehr flüssig, es gab im Test keine großen Aussetzer oder einen Absturz. Alle Apps starten schnell und selbst performancehungrige Spiele laufen gut.

Der interne Speicher, also die Festplatte beträgt je nach Modell 8 bzw. 16 GB, davon sind allerdings bereits 3 GB vom Betriebssystem belegt. Der größte Nachteil des Moto G kommt hier zum Tragen, denn es besitzt keinen SD Karten Slot um den Speicher zu erweitern.

Als Ausgleich bietet Motorola den Käufern eine kostenlose 24-monatige Erweiterung des Google Drive Cloud Speichers auf insgesamt 65 GB an. Allerdings kann auf diesen nur mit einer Internetverbindung zugreifen.

Kamera und Videos

Im Moto G sind eine 5 MP Kamera und eine 1,3 MP Frontkamera verbaut. Die 5 MP Kamera macht ordentliche Fotos – Schärfe, Kontrast und Farbdarstellung sind in vollkommen ok. Videos können in HD Qualität mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden.

Die Kameraapp ist intuitiv bedienbar und bietet alle notwendigen Einstellungsmöglichkeiten. Sowohl in Sachen Fotos als auch Videos macht das Moto G einen guten Eindruck.

Akkulaufzeit und Energieverbrauch

In Sachen Akkugröße und Laufzeit ist das Gerät mehr als passabel ausgestattet, ein Akku mit 2.070 mAh tut seinen Dienst und braucht sich z.B. vor dem Nexus 4 (2.100 mAh) nicht zu verstecken.

Die Laufzeit und der Engergieverbrauch sind gut, unter Volllast ist der Akku erst nach rund 4 Stunden verbraucht. Im Normalbetrieb übersteht das Motorola Moto G leicht die 24 Stunden Grenze.

Software und Updates

Als Betriebssystem wird Android 4.3 im Moto G eingesetzt und wie schon bei den Nexus Geräten wird auf eine ressourcenfressende eigene Oberfläche verzichtet – dadurch sind Android Updates zeitnah erhältlich. Ein Update auf Android 4.4 (KitKat) ist seit Anfang Januar verfügbar.

Viele vorinstallierte Anwendungen gibt es zum Glück nicht, neben den Google Apps sind lediglich Motorola Migrate, Assist, Care und ein UKW-Radio bereits an Board. Migrate erleichtert den Umzug vom alten Smartphone aufs Moto G, SMS, Anrufprotokolle, SIM-Kontakte und bestimmte Einstellungen können einfach übernommen werden.

Care ist eine hauseigene Supportapp, bei der man schnell Antworten von einem Mitarbeiter zu sämtlichen Fragen und Problemen bezüglich seines Moto Gs erhält.

Mit Assist hat man die Möglichkeit wiederkehrende Aktionen (Telefon nachts stummschalten) automatisch durchführen zulassen.

Garantie, Lieferumfang und Zubehör

Die freiwillige Herstellergarantie des Moto G beträgt 12 Monate, auf den nicht selbst austauschbaren Akku gibt es leider nur 6 Monate Garantie.

Im überschaubaren Lieferumfang befinden sich ein einfaches USB Ladegerät, ein USB Ladekabel und der übliche Papierkram. Das austauschbare Backcover (Rückseite) des Moto G, auch als „Motorola Shell“ bezeichnet ist in diversen Farben erhältlich.

Der Preis für die Shells beträgt je nach Farbe zwischen 15 und 20 Euro, für rund 30 Euro gibt es eine Variante mit aufklappbarem Displayschutz.

Links

GALERIAmobil: Neuer Prepaid Discounter bietet Gespräche für 5 Cent in alle Netze

Die Kaufhaus-Kette Galeria Kaufhof hat in Zusammenarbeit mit dem auf Prepaid Discounter spezialisierten Unternehmen GTCom einen neuen Prepaid Discounter auf den Markt gebracht.

Mit der Marke GALERIAmobil wollen die beiden Unternehmen sich im umkämpften Prepaid Markt etablieren und unterbieten gleichmal die Minutenpreisgrenze, für 5 Cent pro Minute bietet GALERIAmobil Gespräche in alle deutschen Mobilfunk- und das deutsche Festnetz an. Die Abfrage der Mailbox ist kostenlos, mobiles Internet ohne Flat wird mit 24 Cent je MB berechnet.

Der im E-Plus Netz realisierte Prepaid Tarif ist allerdings kein Einheitstarif wie der bisherige Tiefstpreisanbieter helloMobil, die 6 Cent Marke wurde zwar gebrochen aber der SMS Versand wird bei GALERIAmobil mit 10 Cent je SMS berechnet, allerdings ist das in Zeiten von Messengerdiensten wie WhatsAPP und bald wohl auch joyn zu vernachlässigen.

Startpaket für 9,99 Euro mit 5 Euro Startguthaben

Das Startpaket von GALERIAmobil mit einer SIM-Karte und 5 Euro Startguthaben ist unter http://www.galeriamobil.de oder in jeder Galeria Kaufhof Filiale erhältlich.

In den GALERIA Kaufhof Filialen kann man Paypack Punkte für den Kauf des Starterpaketes oder eines Aufladevouchers verwenden. Die Aufladung kann über die in den Filialen erhältlichen Vouchers erfolgen oder online im Kundencenter per Überweisung oder Lastschrift vom Bankkonto.

Will man seine alte Rufnummer behalten ist dies problemlos möglich, allerdings können dabei Kosten beim bisherigen Anbieter entstehen, GALERIAmobil bietet allen Neukunden die ihre Rufnummer mitnehmen jedoch ein zusätzliches Bonusguthaben von 25 Euro.

GALERIAmobil Flatrates für Internet und interne Gespräche + SMS

Um den Tarif zeitgemäß zu gestalten gibt es flexible buchbare Flatrateoptionen, die monatlich buch- und kündbar sind.

Die für Smartphone Nutzer wichtige Handy Internet Flat gibt es als 1 GB und als 5 GB Ausführung, das GALERIAmobil 1 GB-Datenpaket kostet monatlich 9,99 Euro, die größere Variante, die GALERIAmobil DataFlat mit 5 GB Volumen 19,99 Euro im Monat.

Bei beiden Internet Flats gilt, ist das angegebene Volumen verbraucht wird die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau (ca. 56 kbit/s) gedrosselt, ansonsten stehen bei E-Plus Datenraten mit bis zu 7,2 Mbit/s zur Verfügung.

Für Freunde, Familien und Unternehmen gibt es die GALERIAmobil Flatrate für 12,99 Euro im Monat mit kostenlosen Gesprächen ins deutsche Festnetz sowie zu anderen GALERIAmobil Nutzern.

Die GALERIAmobil SMS-Community-Flatrate für 4,99 im Monat bietet kostenlose SMS Nachrichten zu anderen GALERIAmobil Kunden. SMS zu anderen Anbietern kosten nach wie vor 10 Cent je SMS.

Alle Optionen laufen am Monatsende automatisch aus und müssen jeweils neu gebucht werden.